Rückkehr in den Unterricht

15.02.2021, 20:00 Uhr

Liebe Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

ab nächster Woche dürfen wir Ihre Kinder wieder in Präsenz unterrichten, es geht mit „Wechselunterricht“ los. Das entsprechende Schreiben von Prof. Dr. Lorz an Sie finden Sie hier

Im Folgenden erklären wir, wie der Unterricht an der Fuldatal-Schule umgesetzt wird.

Unterrichtsorganisation

Alle Kinder erhalten einen neuen Stundenplan mit allen Fächern und voller Stundenzahl. Allerdings ist immer nur die halbe Klasse anwesend, um besser mit den Abstands- und Hygieneauflagen zurechtzukommen. 

Die Kinder einer Klasse werden also in zwei Gruppen aufgeteilt: Die Gruppe 1 kommt jede Woche montags und mittwochs; die Gruppe 2 kommt dienstags und donnerstags in die Schule. Am Freitag kommen die Gruppen abwechselnd. Der Stundenplan wird am 22.02. oder am 23.02. (je nach Gruppenzugehörigkeit) mitgegeben.

Gruppe 1 Mo 22.02 Mi 24.02 Fr 26.02 Mo 01.03 Mi 03.03.
Mo 08.03. Mi 10.03. Fr 12.03
Gruppe 2 Di 23.02. Do 25.02.
Di 02.03. Do 04.03 Fr. 05.03 Di 09.03. Do 11.03 u.s.w

Wir haben darauf geachtet, dass der Unterrichtsumfang in beiden Gruppen gleich ist. Außerdem werden wir in den Hauptfächern Aufgaben mitgeben, die zwischen den Schultagen zu Hause – im sogenannten Distanzunterricht – weiter erledigt werden müssen.

In den anhängenden Plänen finden Sie die Gruppe Ihres Kindes und die Unterrichtszeiten.

Notbetreuung 

Nach wie vor gilt: Wo immer es geht, sollten die Kinder zu Hause bleiben, damit in der Schule so wenig Kontakte wie möglich stattfinden. 

Für berufstätige Eltern, die ihre Kinder an den Tagen ohne Schulbesuch nicht betreuen können, bieten wir eine Notbetreuung an. Die Anmeldungen müssen nicht wochenweise sein, auch einzelne Tage sind möglich. Bei Bedarf lassen Sie bitte dieses Formular des Kultusministeriums durch Ihren Arbeitgeber ausfüllen und geben es spätestens bis donnerstags 9 Uhr für Betreuung in der Folgewoche ab. Wir müssen genau schauen, wie viele Kinder wir in welchen Räumen und durch welche Personen betreuen können, denn die Lehrerinnen sind ja im Unterricht. 

Nachmittagsbetreuung

Auch Frau Seidel und Frau Bolender brauchen Namen und Zeiten. Bitte melden Sie ebenfalls, wann Sie vor 8.45 und nach Unterrichtsende Betreuungsbedarf haben.

In der Woche 22.02. bis 26.02. wird noch kein Mittagessen angeboten. Bitte ausreichend Essen mitgeben.

Wenn wir einen Überblick über die insgesamt angemeldeten Kinder haben, kann eventuell ab dem 01.03. wieder ein warmes Mittagessen angeboten werden. 

  • In der Betreuung durch den Förderverein und in der Notbetreuung sitzen die Kinder an Tischen mit Kindern ihrer Gruppe zusammen. Hier darf auch gespielt oder gebastelt werden. 

Hygieneplan

Überall in der Schule auch im Unterricht sind jetzt Masken zu tragen – auch für Schulkinder werden medizinische Masken empfohlen. Die Masken sollen mindestens täglich gewechselt werden. Wir werden Maskenpausen einlegen, wenn die Fenster geöffnet sind und bei geöffnetem Fenster auch frühstücken. Gelüftet wird alle 20 min. Dank einer großzügigen Spende, kann jedes Kind eine eigene Wolldecke bekommen und niemand muss frieren! Außerdem sollte die Außentemperatur ja demnächst wieder steigen. 

Wer keine Maske tragen darf, benötigt ein ärztliches Attest, das maximal drei Monate alt ist.  

Achtung, denken Sie dran, im Bus ist die medizinische Maske bereits Pflicht!

In der Schule werden regelmäßig die Hände gewaschen: vor dem Unterricht, nach dem Toilettengang, nach der Pause und vor dem Frühstück. Die Hofpausen finden weiterhin versetzt in festgelegten Bereichen des Schulhofes statt. Innerhalb der Gruppe dürfen die Kinder an der frischen Luft miteinander spielen. 

Im Klassenraum hat jedes Kind einen festen zugewiesenen Platz mit mindestens 1,5 m Abstand. Wir verzichten in nächster Zeit auf Gesprächskreise und „Kinositze“, wo der Abstand regelmäßig kleiner wäre. Doch darf – wo es pädagogisch nötig ist – auch eine Partnerarbeit stattfinden. 

Insgesamt gilt: 

  • den Abstand auch innerhalb der Gruppen möglichst nicht zu unterschreiten und
  • die gemeinsame Nutzung von Gegenständen möglichst zu vermeiden.

Deshalb bitten wir Sie, den Ranzen Ihres Kindes auf Vollständigkeit zu überprüfen

Und bitte lassen Sie Ihr Kind auf jeden Fall zu Hause, wenn Ihr Kind infektiöse Krankheitsanzeichen hat oder wenn innerhalb des Hausstandes Krankheitssymptome auftreten, die mit einer Corona-Infektion zusammenhängen könnten. Wenn wir im Laufe des Vormittags akute Krankheitssymptome wahrnehmen, rufen wir Sie in bewährter Weise an und Ihr Kind muss abgeholt werden.

In der Hoffnung, dass wir alle durch vorsichtiges und umsichtiges Verhalten gesund bleiben und sogar zu einem täglichen Schulbesuch kommen 

wünscht Ihnen das Team der Fuldatal-Schule alles Gute


09.02.2021, 15:15 Uhr

Liebe Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

gestern Nachmittag hat Herr Dr. Lorz die Schulen informiert, dass sich unsere momentane Unterrichtssituation (Distanzunterricht mit Wochenplänen und Notbetreuung) bis zum 19. Februar nicht ändern wird. Das Schreiben an alle Eltern finden Sie hier.

Frühestens ab den 22. Februar können wir im sogenannten „Wechselmodell“ Ihre Kinder unterrichten, wenn das Infektionsgeschehen es wieder zulässt. 

Am 12. Februar sollen die Schulen eine Nachricht über die Entscheidung der Landesregierung vom 11. Februar bekommen – nämlich darüber, ob wir am 22. Februar wieder in Präsenz unterrichten dürfen. Diese geben wir sofort hier auf der Homepage bekannt.

Wechselmodell bedeutet, dass alle Schulkinder im Wechsel in der Schule und zu Hause lernen. Immer, wenn die eine Hälfte der Klasse (Gruppe 1) am Montag und Mittwoch gerade in der Schule ist, wird die andere Hälfte der Klasse (Gruppe 2) zu Hause Aufträge erfüllen. 

Die Information – an welchen Tagen und zu welchen Zeiten Ihr Kind in der Schule unterrichtet wird – stellen wir so schnell wie möglich hier auf die Homepage. 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung der Fuldatal-Schule


16.10.2020, 11:45 Uhr

Sehr geehrte Eltern,

seit dem 29. September liegt der Hygieneplan 6.0 für die hessischen Schulen vor.

Wesentliche Neuerung sind:

  • Kinder unter 12 Jahren dürfen die Schule nicht besuchen, solange sich Angehörige ihres Hausstandes in angeordneter Absonderung (Quarantäne) befinden.
  • Das Lüften der Klassenräume ist genauer definiert: alle 20 Minuten 3-5 min. Stoßlüften.
    (Es ist zu empfehlen, dem Kind eine bequeme warme Jacke für den Arbeitsplatz im Klassenraum mitzugeben. Selbstverständlich kann sie einfach über dem Stuhl hängen bleiben.) 


10.06.2020, 15:45 Uhr

HIER finden Sie vorläufige Informationen die Schulöffnung am 22.06.2020 betreffend.

Mit besten Grüßen, das Kollegium der Fuldatal-Schule


25.05.2020, 15:15 Uhr

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

der Unterricht für die restlichen Klasse beginnt voraussichtlich am 02.06.2020. HIER finden Sie alle Informationen für den Unterrichtsstart.

Bisher gehen wir davon aus, dass auch die Klassen 1 – 3 am 02.06.2020 starten können. Sollte dies nicht der Fall sein, werden Sie, wie gewohnt, über die Homepage informiert.

Mit besten Grüßen, das Kollegium der Fuldatal-Schule


14.05.2020, 18.30 Uhr

Brief des Hessischen Kultusministers an alle Eltern


14.05.2020, 16:30 Uhr

Liebe Eltern der 4. Klassen, liebe Viertklässler,

der Unterricht für die 4. Klasse beginnt voraussichtlich am 18.05.2020. HIER finden Sie alle Informationen für den Unterrichtsstart.

Momentan gehen wir davon aus, dass wir am 18.05.2020 starten können. Sollte dies nicht der Fall sein, werden Sie, wie gewohnt, über die Homepage informiert.

Mit besten Grüßen, das Kollegium der Fuldatal-Schule


08.05.2020, 17:30 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

leider dürfen wir noch nicht zum normalen Schulalltag zurückkehren. HIER finden Sie alle Informationen für die kommende Woche (11.05.-15.05.20).


06.05.2020, 16:15 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

der Plan des Hessischen Kultusministeriums gibt aktuell lediglich einen Planungsstand wieder und steht ausdrücklich unter dem Vorbehalt der heutigen Beschlüsse der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder mit der Bundeskanzlerin.

Die Entscheidungen für den Schulbereich werden eingebettet in ein größeres Maßnahmenpaket, das auch weitere Lockerungen von Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie vorsieht.

Am Donnerstag werden diese Beschlüsse vom „Corona-Kabinett“ der Hessischen Landesregierung beraten und für die Umsetzung in Hessen notwendige Verordnungsänderungen beschlossen. Danach erfolgt unverzüglich die offizielle Information der Schulen. Sobald wir die Vorgaben kennen und einen entsprechenden Plan für unsere Schule entwickelt haben, stellen wir diesen auf die Homepage.

Wir hoffen also, ab dem 18. Mai mit der Beschulung unserer Viertklässler zu starten. 

Mit besten Grüße, das Kollegium der Fuldatal-Schule


30.04.2020, 10:45 Uhr

Liebe Eltern, Schüler und Schülerinnen,

es ist nicht zu erwarten, dass der Schulbetrieb vor dem 11. Mai weitergeht. Mehr Informationen sind uns leider nicht bekannt.

Mit besten Grüßen, das Kollegium der Fuldatal-Schule


24.04.2020, 17:30 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler und liebe Eltern der 4. Klassen,

per Beschluss des Kultusministeriums bleibt die Schulpflicht für die 4. Klassen weiter ausgesetzt. Für unsere Viertklässler bedeutet das:

  • ab Montag, 27.04.2020, findet kein Unterricht statt
  • es werden weiterhin Wochenarbeitspläne auf der Homepage veröffentlicht
  • Material für die nächsten zwei Wochen kann am Montag, den 27.04.2020, zwischen 10.00 Uhr und 14.00 Uhr in der Schule abgeholt werden

Inwieweit der Schulbetrieb zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden soll, ist zurzeit nicht bekannt.

Mit besten Grüßen, das Kollegium der Fuldatal-Schule Friedlos


24.04.2020, 16:00 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wie Sie sicherlich über die Medien erfahren haben, gibt es ein Gerichtsurteil des Verwaltungsgerichtshofs Kassel, das den Schultart der 4. Klassen am Montag, den 27.04.2020, betrifft.

Bisher haben wir noch keine Informationen, was das für Folgen haben wird. Sobald wir diese haben, können Sie dies auf der Homepage nachlesen.

Mit besten Grüßen, das Kollegium der Fudatal-Schule


20.04.2020, 12:45 Uhr

Sehr geehrte Eltern,

im Folgenden finden Sie verschiedene weitere Informationen. Bitte haben Sie Verständnis, die Situation ist für alle Beteiligten neu und viele Richtlinien treffen erst nach und nach ein.

Wie geht es zurück in den Unterricht?

Ab nächsten Montag (27.04.20) werden die Schülerinnen und Schüler der 4. Jahrgangstufe wieder zum Unterricht in der Schule erwartet. Einen konkreten Ablauf können wir Ihnen im Laufe dieser Woche mitteilen.

Herr Prof. Dr. Lorz hat in einem Schreiben an die Schulen folgende Bedingungen mitgeteilt:

  • Schülerinnen und Schüler, die bei einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ausgesetzt sind, sind vom Schulbetrieb weiter befreit; dies gilt auch für Schülerinnen und Schüler, die mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Hausstand leben.
  • Die Größe der Lerngruppen richtet sich nach der Raumgröße, denn der Mindestabstand von 1,5 m muss in alle Richtungen eingehalten werden. Die Gruppengröße soll außerdem in der Regel nicht 15 Schülerinnen und Schüler überschreiten.
  • Der Unterricht umfasst mindestens 20 Schulstunden. Im Rahmen der Personal- und Raumkapazitäten können aber auch Präsenztage vorgesehen werden und zusätzliche Arbeitsaufträge für andere Tage, die die Schülerinnen und Schüler nicht in der Schule verbringen.
  • Die Leistungen und der Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler aus der Zeit der Freistellung vom Unterricht (die Wochenhausarbeit) werden nicht bewertet. Doch nach der Wiederaufnahme des Unterrichts, einem erneuten Aufgreifen der Lerninhalte und zu einem geeigneten Zeitpunkt können sie in einer Klassenarbeit abgefragt werden.
  • Weitere Jahrgänge sollen ab Mai Schritt für Schritt zurück in den Unterricht kommen.

Wichtig für die Organisation des Unterrichts und der Notfallbetreuung ist:

  • Gibt es Kinder im 4. Jahrgang/Notbetreuung, die selbst oder deren Angehörige zur Risikogruppe gehören und weiterhin vom Unterricht zu befreien sind? Falls ja, bitte melden Sie sich!

Viele Grüße und bleiben Sie alle gesund!

A. Blohm, Schulleiterin